NÖ Lehrlingsförderung

Lehrlinge mit einem aufrechten Lehr- oder Ausbildungsvertrag im Sinne des Berufsausbildungsgesetzes (BAG) oder des Land- und forstwirtschaftlichen Berufsausbildungsgesetzes (LFBAG).

Voraussetzungen zum Erhalt der NÖ Lehrlingsförderung sind:

  • ein aufrechter Lehr- oder Ausbildungsvertrag im Sinne des Berufsausbildungsgesetzes (BAG) oder des Land- und forstwirtschaftlichen Berufausbildungsgesetzes LFBAG)
  • der Bezug der Familienbeihilfe
  • seit mindestens 6 Monaten Hauptwohnsitz in Niederösterreich
  • kein Bezug von Leistungen aus dem Arbeitsmarktförderungsgesetz oder dem Arbeitslosenversicherungsgesetz

Mobilitätsförderung

Mit der Mobilitätsförderung unterstützt das Land NÖ Lehrlinge, die zwischen Wohnsitz und Ausbildungsort (Lehrbetrieb, Ausbildungsstätte, Berufsschule) pendeln müssen und dafür finanzielle Aufwendungen zu tragen haben. Entstehen dem Lehrling aufgrund eines Lehrlingsheimplatzes Unterbringungskosten, können diese im Rahmen der Mobilitätsförderung anteilsmäßig berücksichtigt werden. Eine Antragstellung ist immer nur rückwirkend für das zuletzt abgelaufene Kalenderjahr möglich.

Lehrlingsbeihilfe

Die Lehrlingsbeihilfe kann Lehrlingen aus einkommensschwachen Familien gewährt werden. Die Höhe der Lehrlingsbeihilfe beläuft sich auf € 100,00 monatlich und wird ab Antragstellung bis zum Beginn des folgenden Lehrjahres bewilligt. Danach muss ein neuerlicher Antrag gestellt werden.

Begabtenförderung

Lehrlingen kann aufgrund von besonderen Leistungen im Zusammenhang mit der Lehrausbildung eine Begabtenförderung gewährt werden. Die Begabtenförderung beträgt € 100,00.

Maßgebend für die Mobilitätsförderung ist, dass die Hin- und Rückfahrt zwischen Wohnsitz und Ausbildungsort regelmäßig erfolgte und die Mindestentfernung 3 Kilometer (kürzeste Wegstrecke) beträgt. Die Ermittlung der Wegstrecke erfolgt mit einer für die Abteilung Allgemeine Förderung und Stiftungsverwaltung angepassten Version des Routenplaners AnachB.vor.at. Diese greift auf die gleiche Kartengrundlage zurück, doch werden sogenannte Echtzeitfaktoren wie Umleitungen oder Verkehrsstaus nicht beachtet. Hinweis: Bei der Berechnung mit der Online-Version www.anachb.vor.at können daher auch bei der Einstellung „PKW - kürzeste Strecke" abweichende Ergebnisse herauskommen.

Die Höhe der Mobilitätsförderung beträgt im Förderungszeitraum für Hin- und Rückfahrt einmalig € 5,00 pro Tageskilometer.

Voraussetzungen

  • Hauptwohnsitz Niederösterreich seit mindestens 6 Monaten
  • aufrechtes Lehr- oder Ausbildungsverhältnis
  • Bezug der Familienbeihilfe
  • keine Leistungen aus dem Arbeitsmarktförderungsgesetz oder Arbeitslosenversicherungsgesetz
  • Mindestentfernung vom Wohnsitz zum Lehrbetrieb (Ausbildungsstätte) oder zur Berufsschule: 3 Kilometer
  • monatliches Gesamtfamilieneinkommen (brutto) unter der festgelegten Höchstgrenze
  • finanzielle Aufwendungen für das Pendeln
  • kein Anspruch auf Lehrlingsfreifahrt (Jugend- bzw. TOP-Jugendticket)

Einkommenshöchstgrenzen

HaushaltsgrößeHöchstgrenze
Einpersonenhaushalt€ 1.660.00
Alleinerziehende mit 1 Kind€ 3.320,00
Ehepaar oder Lebensgemeinschaft ohne Kinder€ 3.320,00
Ehepaar oder Lebensgemeinschaft mit 1 Kind€ 4.120,00
für jedes weitere Kind€ 800,00

Notwendige Unterlagen

Dienstgeberbestätigung für alle Lehrverhältnisse aus dem Antragszeitraum

Formular und Antrag

Der Antrag kann mittels Onlineformular (weiterführende Links) oder schriftlich mit dem Antragsformular gestellt werden (Downloads).

Lehrlinge aus einkommensschwachen Familien kann eine Lehrlingsbeihilfe gewährt werden. Diese beträgt € 100,00 monatlich. Die Lehrlingsbeihilfe wird ab Antragstellung bis zum Ende des folgenden Lehrjahres bewilligt. Nach Ablauf muss neuerlich ein Antrag gestellt werden.

Voraussetzungen

  • Hauptwohnsitz Niederösterreich seit mindestens 6 Monaten
  • aufrechtes Lehr- oder Ausbildungsverhältnis
  • Bezug der Familienbeihilfe
  • keine Leistungen aus dem Arbeitsmarktförderungsgesetz oder Arbeitslosenversicherungsgesetz
  • monatliches Gesamtfamilieneinkommen (brutto) unter der festgelegten Höchstgrenze

Einkommenshöchstgrenzen

HaushaltsgrößeHöchstgrenze
Einpersonenhaushalt€ 1.000,00
Alleinerziehende Elternteile mit 1 Kind€ 2.000,00
Ehepaar oder Lebensgemeinschaft ohne Kinder€ 2.000,00
Ehepaar oder Lebensgemeinschaft mit 1 Kind€ 2.500,00
für jedes weitere Kind€ 500,00

Notwendige Unterlagen

Dienstgeberbestätigung für alle Lehrverhältnisse aus dem Antragszeitraum

Formular und Antrag

Der Antrag kann mittels Onlineformular (weiterführende Links) oder schriftlich mit dem Antragsformular gestellt werden (Downloads).

Aufgrund von besonderen Leistungen kann einem Lehrling eine Begabtenförderung gewährt werden. Diese beträgt € 100,00.

Voraussetzungen

  • Hauptwohnsitz Niederösterreich seit mindestens sechs Monaten
  • aufrechtes Lehr- oder Ausbildungsverhältnis
  • Bezug der Familienbeihilfe
  • keine Leistungen aus dem Arbeitsmarktförderungsgesetz oder Arbeitslosenversicherungsgesetz
  • Berufsschulzeugnis ausschließlich mit der Benotung „Sehr gut"
  • Lehrabschlussprüfung mit „Auszeichnung" bestanden

Einreichfrist

Das Ansuchen für die Begabtenförderung muss bis spätestens 3 Monate nach Ausstellung des Zeugnisses einlangen. 

Notwendige Unterlagen

Zeugniskopie

Formular und Antrag

Die Begabtenförderung kann nur mit dem Online-Formular beantragt werden (weiterführende Links).

Für Beihilfen, für deren Bezug Einkommenshöchstgrenzen gelten, muss das Gesamtfamilieneinkommen ermittelt werden. Dazu zählen alle Einkünfte der im Haushalt lebenden Personen (AntragstellerIn, Eltern und Geschwister, wenn für diese Familienbeihilfe bezogen wurde)

Zum Einkommen zählt: Löhne, Gehälter, Pensionen, Kranken-, Wochen- und Kinderbetreuungsgeld, Arbeitslosengeld und vergleichbare Einkünfte vom AMS, Unterhalt (Alimente)

Zum Einkommen zählt nicht: Familienbeihilfe, Pflegegeld, Versehrten- und Unfallrenten.

Unterhaltszahlungen an nicht im Haushalt lebende Personen sind vom Einkommen abzuziehen.

Downloads

Ihr Kontakt zum Thema Lehrlingsförderung

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Allgemeine Förderung und Stiftungsverwaltung
Landhausplatz 1, Haus 9 3109 St. Pölten
E-Mail: lehrlingsfoerderung@noel.gv.at 
Tel: 02742/9005-9555 (ArbeitnehmerInnen-Hotline)
Fax: 02742/9005-13460
Letzte Änderung dieser Seite: 25.7.2017
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung