Aktuelle Gefahren

Beachten Sie unser Informationsangebot zu Gefahren und Verhaltenstipps im Sommer!

Informieren Sie sich über aktuelle Wetterwarnungen in Ihrer Region auf den Seiten der ZAMG. Klicken Sie auf die "Österreich - Grafik".


Niederschläge haben Waldbrandgefahr vorläufig entschärft


Der Wald steht in Flammen

Mit Stand 21. Juni 2017 ist in allen Bezirken NÖ durch die von den Bezirksverwaltungsbehörden verordneten Waldbrandverordnungen (Forstgesetz) jegliches Feuer im Wald bzw. im Wald nahen Gefährdungsbereich verboten! Der Gefährdungsbereich ist überall dort gegeben, wo die Bodendecke oder die Windverhältnisse das Übergreifen eines Bodenfeuers oder das Übergreifen eines Feuers durch Funkenflug in den benachbarten Wald begünstigen.

Beachten Sie Vorsorgetipps zu Ihrer persönlichen Gesundheit


Trinkwasservorsorge/Hausbrunnen

Bei langanhaltenden Trockenperioden können auch in Niederösterreich Grundwasserspiegel soweit absinken, dass die Versorgung von Hausbrunnen gefährdet sein könnte. Bei absehbarem Trockenfallen von Hausbrunnen wird angeraten rechtzeitig die Gemeinde zu kontaktieren, um erforderliche Notwasserversorgungen rechtzeitig organisieren zu können. Besonders wichtig ist dies bei tierhaltenden Betrieben. Eine private Trinkwasservorsorge im Sinne des "krisenfesten Haushaltes" sollte ein Vorratslager mit Mineralwasser (2-2,5 l pro Tag und Person für 14 Tage) umfassen. Von Lagerungen in Behältern (wie z.B. auch Badewanne) wird abgeraten, da es insbesondere durch die Hitze unkontrolliert zu Verkeimungen kommen kann und dadurch hygienische Probleme entstehen können.

Wassermangel durch Trockenheit - Rechte und Pflichten für Gemeinden (Abt. WA1)

Betreiberinformation Wasserversorgungsanlagen (Abt. GS2)

Bevorratung im eigenen Haushalt - krisenfester Haushalt (NÖ Zivilschutzverband)

Aktuelle Wasserstände und Hochwasserprognosen

Informieren Sie sich über die aktuellen Wasserstände, Hochwasserprognosen, Niederschlagsmessungen und Grundwasserstände auf den Seiten der

Abteilung Hydrologie und Geoinformation.


"Pegelalarm" APP - Pegelinformationen für Ihr Mobiltelefon

Eine einfache APP für Mobiltelefone ermöglicht Ihnen für sämtliche österreichische Pegelmessstellen kritische Werte festzulegen. Wird ein Wert erreicht erfolgt eine automatische Push-Benachrichtigung auf Ihr Mobiltelefon.

Nähere Informationen zur Pegelalarm APP und zu den Haftungsausschlüssen finden Sie auf den Seiten des BMLFUW.



Wenn Sie besondere Beobachtungen von Wetterereignissen melden wollen, können Sie dies bei der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) online durchführen.

 

Ihre Kontaktstelle des Landes für Zivil- & Katastrophenschutz

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Feuerwehr und Zivilschutz
Langenlebarner Strasse 106 3430 Tulln E-Mail: post.ivw4@noel.gv.at
Tel: 02742/9005 - 13352
Fax: 02742/9005 - 13520
Letzte Änderung dieser Seite: 7.8.2017
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung